Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Tagung: Mode - Geschmack - Distinktion.

Donnerstag, 14.05.2015

Kultursoziologische und kulturwissenschaftliche Zusammenhänge. | 14. bis 16.05.2015

Die Zeiten, da »Mode« und »Moden« sich auf Kleidung, Einrichtung, Sport bezogen, sind längst vorbei. Mittlerweile frisst sich das Modische als Strukturmuster und Movens des Handelns und Verhaltens, als Forderung wie Angebot an den »Geschmack« und als Funktion von sozialer »Distinktion« in alle Lebensbereiche und selbst in den Körper hinein.


Die heute allumfassenden, allgegenwärtigen, allmächtigen sozialen Mechanismen von »Mode«, »Geschmack« und »Distinktion« drohen den analytischen Blick eben darauf zu verstellen. Dass ein solcher Blick zu einer soziologischen oder kulturwissenschaftlichen Entzauberung dessen führen kann, was sich über Jahrhunderte als der Geschichte und der Realität entzogen wähnte – Kunst und Wissenschaft –, trug zur Beliebtheit unter deren Adepten nicht eben bei. Umso mehr scheint es uns wert, auf ein Neues auf diese Begriffe, Gegenstandsbereiche und Funktionszusammenhänge hinzuweisen und darüber zu diskutieren.

 

Die Tagung ist auch Teil des germanistischen Curriculums bzw. des im Sommersemester 2015 vom Kabarettisten, Autor und Schauspieler Alfred Dorfer und von Beatrix Müller-Kampel angebotenen 4-stündigen interdisziplinären Moduls »Literatur- und Theatersoziologie«, bestehend aus den Seminaren »Episches Theater und Kabarett« sowie »›Kunst‹, ›Trivialität‹ und das Komische auf der Bühne«.

 

Das Tagungsprogramm finden Sie hier.

 

Organisation
Ao. Univ.-Prof. Dr. Beatrix Müller-Kampel
Institut für Germanistik, Mozartgasse 8 / Parterre, 8010 Graz
++43 / (0) 316 / 380–2453
beatrix.mueller-kampel@uni-graz.at
lithes.uni-graz.at

 

Veranstaltungsort
Karl-Franzens-Universität Graz
Hauptgebäude / Universitätsplatz 3, 1. Stock, Hörsaal 01.18 (Hauptgebäude – Haupteingang, Stiege rechts bis in den 1. Stock, dann links)


Veranstaltet von LiTheS. Literatur- und Theatersoziologie. Ein interdisziplinärer und interfakultärer Forschungs-, Lehr- und Dokumentationsschwerpunkt am Institut für Germanistik der Universität Graz, gefördert vom Vizerektorat für Studium und Lehre, vom Vizerektorat für Forschung und Nachwuchsförderung, vom Dekanat der Geisteswissenschaftlichen Fakultät, vom Land Steiermark und von der Stadt Graz.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.