Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Lunchtime Lectures: Virtuelle Forschungsumgebungen - Eine Zukunftsperspektive

Dienstag, 24.11.2015

Leif Scheuermann | 24.11.2015

Leif Scheuermann (Alte Geschichte u. Altertumskunde, KFU-Graz)

 

"Virtuelle Forschungsumgebungen - eine Zukunftsperspektive"

 

Abstract:
Digitale Werkzeuge sind mittlerweile fixer Bestandteil geisteswissenschaftlichen Forschung,
nur Spezialwerkzeuge (z.B. Netzwerkanalyse, Datamining) bleiben oft einer kleinen Gruppe
an Spezialisten vorbehalten. Die Herausforderung liegt daher nicht mehr in der Nutzung
Neuer Medien und auch nicht in der Verfügbarkeit von Daten oder einzelnen Anwendungen,
sondern in der sinnvollen Kombination dieser, im methodischen Mehrwert wie auch in einer
dem Medium angemessenen für weitere Nutzer nachvollziehbaren und weiternutzbaren
Präsentation der Forschungsdaten, der Ergebnisse und des Erkenntnisprozesses.

Um diese Probleme zukünftig bewältigen zu können, bedarf es einer digitalen
virtuellen Arbeitsumgebung, in der verschiedenste Daten miteinander kombiniert und mit den
unterschiedlichen Werkzeugen analysiert werden können. Hierfür sind neben einer webbasierten
Oberfläche gemeinsame Metadaten- bzw. Auszeichnungssprachen ebenso
notwendig wie modularisierte und in ihrer Ein-und Ausgabenschnittstellen klar dokumentierte
und leicht handhabbare Werkzeuge, sei es im Bereich des Datamining oder der
Visualisierung. Der Vortrag wird diese Problematiken aufgreifen und überdies die Frage einer
genuin Digitalen Geisteswissenschaft aufwerfen.

 

Biografie Leif Scheuermann:
Dr. Leif Scheuermann ist Universitätsassistent am Institut für Altertumswissenschaften der
Karl-Franzens Universität Graz. Nähere Informationen zu seinen Arbeitsgebieten und
Forschungen gibt es am Forschungsportal.

 

Zur Einladung

 

Die Veranstaltung findet im SR 81.31 (Elisabethstraße 59, 3. OG) statt.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.